Mittwoch, 11. Februar 2015

Clarisonic Mia 2.0 Review

Hey Zusammen!
Heute kommt endlich die angefragte Review zur Clarisonic Mia 2.0 Gesichtsbürste. Ich hatte den Text hier schon vor Wochen geschrieben aber bin nie dazu gekommen endlich Bilder zu machen. Shame on me!

Erst mal zu den grundliegenden Sachen. 
Das Produkt kommt zusammen mit dem Ladekabel, dass übrigens über eine Art Magnetfeld aufgeladen wird. Das runde Ende des Aufladekabels zieht sein Gegenstück buchstäblich an, daher ist bleibt das Magnetteil auch dadran hängen und man braucht sich keine sorgen zu machen.
Zudem sind eine Probegröße der hauseigenen Gesichtsreinigunglinie und ein praktisches Reiseetui dabei. Und natürlich auch Bedienungsanleitung und Co.


Hier könnt ihr das Reiseetui sehen, ich habe mich für Bordeaux als Farbe entschieden, weil ich die unglaublich schön fand.

Der Preis liegt so um die 148€. Nicht gerade billig, wenn ich euch also unsicher seid, geht in die Douglasfiliale eures Vertrauens (am Besten dann, wenn nicht gerade die Bude voll ist) und lasst die Bürste mal an euch ausprobieren. Bei mir war die Dame besonders nett und hat auch erklärt, was die Vorteile sind. Sie hätte das schöne Gerät auch an meinem Gesicht ausprobiert, aber da ich an dem Tag geschmink war, habe ich das lieber gelassen. Stattdessen wurde die Mia 2.0 an meiner Hand ausgetestet und dort war das Ergebnis wirklich zu spüren.
Aber wie gesagt - ihr müsst selbst entscheiden, ob euch es das Geld wert ist. Mittlerweile gibt es ja auch ähnliche Modelle von anderen Herstellern, die bestimmt auch einen ähnlichen Effekt bewirken.
(Falls ihr euch das gute Ding zulegen wollt, schaut doch mal, ob eine der häufigen 10/15/20% Aktion bei Douglas läuft - so spart ihr Geld)

Die Pflege von Origins wurde mir von der Dame im Douglas empfohlen und bisher bin ich auch zufrieden damit.


Zur Anwendung. 
Eigentlich ist die Anwendung relativ simpel. Ich mache die Bürste und mein Gesicht nass, dann mache ich die Gesichtsreinigung auf die Mitte des Aufsatzes und drücke auf den Knopf. Man hat 2 Geschwindigkeiten die man durch das Drücken von dem oberen bzw. unteren Teil  des Knopfes einstellen kann, die durch Licht im jeweiligen bereich angezeigt werden. Außerdem kann man dort den Vorgang auch pausieren.
Dann bewegt man die Bürste mit leichtem Druck über die Haut, durch die 300 Schwingungen pro Sekunde werden Schmutz, Fett und Unreinheiten porentief entfernt. 
Das ganze dauert gerade mal 60sek, denn danach hört das Bürstchen einfach auf. Durch Vibrationen wird auf den Wechsel der Gesichtsgegend hingewiesen ( 10sek pro Wange; 20sek für Kinn und Nase; 20sek für Stirn).

Meine Erfahrung mit der Clarisonic Mia 2.0
Bisher bin ich sehr zufrieden. Denn man sieht und fühlt vor allem den Unterschied! Nach der Reinigung fühlt sich die Haut so weich und zart an und auch alle toten, nervigen Hautschüppchen sind weg. 
Wenn ihr die Clarisonic Mia auch täglich (max. 2mal am Tag) benutzt, werdet ihr merken, dass auch all die verstopften Poren sich öffnen. 
 Seid jedoch am Anfang nich irritiert, wenn ihr trotzdem Unreinheiten bekommt. Das hat mich sehr verwundert, denn eigentlich sollte ja das Gegenteil der Fall sein. Meine Cousine, die sich zur gleichen Zeit auch die Clarisonic zugelegt hatte, ging es auch so wie mir. Wir vermuten, dass die Unreinheiten, die zu der Zeit noch nicht an der Hautoberfläche waren, durch die tägliche Reinigung erst raus kommen und abheilen müssen. Danach war das Hautbild aber sehr klar und gepflegt.
 Ansonsten gibt es nichts zu bemängeln, ich bin wirklich zufrieden. Das Ergebnis auf der Haut ist wirklich kein Vergleich mit dem der (kratzigen) Ebelin Bürste, die ich zuvor hatte.
Und noch so by the way: Die Clarisonic Mia 2.0 ist wasserfest, ihr könnt sie also mit in die Badewanne oder Dusche nehmen (Aber bloß nicht, wenn sie grad aufgeladen wird! Stromschlaggefahr!).
Wenn ihr Zeit habt, ist ein Schaumbad mit Clarisonic Behandlung und anschließender Gesichtsmaske mein Geheimtipp ;).

Falls ihr noch Fragen habt, könnt ihr die gerne stellen :) Ich beantworte sie gerne!
Alles Liebe, Elena:*