Freitag, 13. März 2015

Paris mon amour

Hey Leute!
Vor einigen Wochen hatte ich das Glück, ein Wochenende mit einem Teil meiner Stufe in Paris zu verbringen. Für mich war es das erste Mal in Paris, auch wenn es nur kurz war und wir nicht alles sehen konnten, macht es Lust auf mehr.
(Ich entschuldige mich vorweg für die Bilder, die sind nämlich alle nur vom Handy viele wurden auch teilwiese von der lieben T. gemacht <3.)


Bevor wir Paris an sich erkunden konnten, machten wir erst mal einen Stop an dem prunkvollen Schloss Versailles. 
Dort hatten wir eine Audio-Guide Führung, aber davor spazierten wir erst mal durch den riesigen(!) Schlossgarten. Bei dem guten Wetter und Sonnenschein richtig schön und entspannend nach der langen Busfahrt.



So sah es dann im Spiegelsaal des Schlosses Versailles aus, richtig prunkvoll und beeindruckend. Aber in Live sieht es noch viel schöner aus, also falls ihr die Möglichkeit habt, schaut mal in Versailles vorbei.


Paris bei Nacht. Am ersten Abend sind wir dann auf eigene Hand los und wollten den Eiffelturm bewundern. Mit der Metro kommt man schnell und so gut wie überall hin und sie fährt auch eigentlich im Minutentakt (außer nach Mitternacht). Daher haben wir zusammen 10er Karten (Carnet genannt - und empfehlenswert!) genommen und uns auf den Weg gemacht.
Ja, der Eiffelturm bei Nacht hat seinen Charme. Zu jeder vollen Stunde blinkt/glitzert er auch durch Lichteffekte, das war richtig schön. Leider habe ich es nicht nach oben auf den Eiffelturm geschafft, aber ich hoffe, dass ich das eines Tages nachholen kann.



 Am nächsten Tag durften wir dann vieles bei Tageslicht nochmal bewundern, auf einer Busrundfahrt durch die Innenstadt.



 Dann sind wir ins Louvre und haben uns natürlich die Mona Lisa angesehen und noch viele andere Kunstwerke.





Danach sind wir noch etwas bummeln gegangen und haben der Champs Elysée einen Besuch gestattet. Ladurée war natürlich ein Muss, auch wenn ihr genauso essbare Macarons ebenfalls bei McDonalds bekommt und das sogar für einen zahlbaren Preis.
 

In einer Nebenstraße haben wir dann auch noch einen süßen Flammkuchenladen gefunden, indem man einigermaßen Preiswert essen konnte und die Flammkuchen sogar Herzform hatten. Ansonsten war das Essen, vor allem an den Touristenhochburgen ziemlich teuer. Da kostet Pasta eben mal 10€.

Pullover/Bandeau/Kette/Armband - Brandy         Eiffelturm - Souvenirshop              


Ich hab mir in Paris auch ein paar Sachen gekauft, außer das Eiffelturm-Souvenir ist aber alles von Brandy Melville. Der Laden in Paris ist übringens soo süß gestaltet, mit einer fast versteckten Wendeltreppe, die in den Keller führt.

Am nächsten Morgen sind wir dann wieder nach Hause gefahren, aber insgesamt war es eine schöne Zeit, auch wenn sie leider viel zu kurz war.

Seid ihr schon in Paris gewesen? Wie waren eure Eindrücke? 

Alles Liebe, Elena