Samstag, 15. August 2015

Meine ersten Erfahrungen mit Kontaktlinsen

Hallo ihr Lieben!
Heute habe ich mal einen etwas anderen Post für euch. Und zwar geht es um Kontaktlinsen und meine in dem letzten Monat dazugewonnen persönlichen Erfahrungen. (Natürlich kann das bei vielen von euch anders sein, deshalb am Besten euren Augenarzt fragen.)

Kontaktlinsen wieso?
Eigentlich habe ich bis dato nie erwähnt, dass ich eine Brille trage oder je ein Bild davon gepostet. Das liegt eigentlich daran, dass ich mir vor ca. 2 Jahren eine Brille angeschafft habe, um in der Schule auch aus weiterer Entfernung noch die Tafel zu sehen. Zu dem Zeitpunkt hatte ich schon -1,25 auf der einen und -1,75 auf der anderen Seite. 
Das lustige ist einfach, dass man nicht erkennt, wie schlecht man eigentlich sieht, bis man dann plötzlich eine Brille auf hat.
Der Moment, indem ich bei Dunkelheit selbst die Häuser am Ende der Straße klar und deutlich sehen konnte, hatte etwas von einem Wunder.
Eigentlich wollte ich die Brille nur für die Schule benutzen, doch wie das so ist, wurde meine Stärke dann noch schlechter und irgendwann war ich auf die Brille auch außerhalb der Schule angwiesen. 
So toll Brillen auch sind - sie stören mich oft. Allein das Gefühl was vor deinem Gesicht umher zu tragen, das verschmierte Make-up um die Nase oder auf nicht auf der Couch liegend fernsehen zu können, hat mich genervt. Außerdem hat mich immer das Gefühl beschlichen, in die Schublade der unscheinbaren Brillenmaus geschoben zu werden, was mich mit der Zeit auch genervt hat. 
Da Kontaktlinsen bei vielen dieser Faktor etwas Beihilfe leisten und ich auch von vielen Freunden positives gehört habe, habe ich mich dazu entschlossen das ganze mal auszuprobieren.



Das erste Tragen
Kontaktlinsen solltet ihr euch am besten bei eurem Augenarzt des Vertauens anpassen lassen, der weiß nämlich am besten was gut oder schlecht für eure Augen ist. Von Experimenten mit Billiglinsen aus dem Supermarkt ist abzuraten, vor allem weil ihr wahrscheinlich beim Optiker/Augenarzt besser beraten werdet und viele Tipps bekommt.
Bei mir wurden die Linsen beim ersten Mal von einer Arzthelferin reingemacht - ehrlichgesagt empfand ich das alles andere als angenehm. Ins eigene Auge langen, das geht ja noch, aber wenn das jemand anders bei dir macht, dass ist echt komisch, vor allem weil man immer dazu neigt doch zu blinzeln. 
Beim ersten Tragen war alles noch relativ ungewohnt, man hat die Linse schon gespürt, aber auch nur weil ich noch nie irgendwas im Auge hatte. Im Nachhinein muss ich dazu sagen, dass ich mittlerweile kaum die Linse mehr spüre.
 Ich sollte dann etwas rumlaufen um mich daran zu gewöhnen. Nach ein paar Minuten habe ich die Linsen dann auch gar nicht mehr gespürt und es wurde überprüft, ob die Stärke auch so passt.
Dann durfte ich versuchen die Kontaklinsen rauszubekommen und bin klägich daran geschietert - denn irgendwie hat man schon Hemmungen sich ins Auge zu fassen. Daher habe ich einen Termin zum Üben bekommen, nachdem hatte ich dann rein- und rausmachen gut drauf und durfte Probelinsen mitnehmen (1 Packung Tageslinsen und 1 Monatslinse zum Testen).



Kontaktlinsen im Alltag
Ich komme bisher sehr gut mit Kontaktlinsen klar. Nachdem ich über den Urlaub noch ein paar unterschiedliche Tageslinsen mitbekommen habe und austesten durfte mit welchen ich am besten klarkomme, habe ich mich vorerst entschieden, Montaslinsen zu benutzen, denn der Materialverbrauch von Tageslinsen ist schon hoch. 
Jedoch sind für den Urlaub/Festivals usw einfach Tageslinsen praktischer, denn wenn die Monatslinse weg ist, dann ist sie weg.
Das mit dem Einsetzen und Rausnehmen ist mittlerweile auch kein Problem mehr, also keine Panik, wenn es beim ersten Mal nicht funktioniert.
Sehen tu ich mit den Kontaktlinsen super, im Vergleich mit der Brille sieht man eben das ganze Sichtfeld scharf und nicht nur bis zum Rand der Brillle. 
Insgesamt ist es einfach ein super Gefühl scharf sehen zu können ohne sich Gedanken über die Brille und ihre Nachteile bei Regen (Hilfe, ich brauche einen Scheibenwischer!), Winter (die Gläser beschlagen..) und so weiter zu machen.
Aber ich trage trotzdem noch meine Brille, wenn ich mal faul bin und keine Lust habe, mir die Kontaktlinsen reinzumachen :D.
Ansonsten gibt sollte man die Pflege der Linsen und die Tragedauer beachten. Die meisten Linsen haben eine Tragedauer von ca. 12-16 Stunden am Tag. Tragt ihr sie trotzdem länger, kann es sein, dass eure Augen trocken werden und es für die Augen etwas unangenehm wird. Aber dafür habe ich im Notfall immer Augentropfen dabei.

Tragt ihr Kontaktlinsen oder eine Brille?
Was sind eure Erfahrungen?


Alles Liebe, Elena:*


Kommentare:

  1. Ich habe mit Kontaktlinsen (leider) so gar keine Erfahrung, würde sie aber schon mal gerne probieren. :) Und keine Sorge, du bist keine Brillenmaus (wenn dann nur im Positiven)! Alles in Allem mal ein anderer Post und sehr interessant. ♥

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hihi, danke :D
      Das ist süß von dir :)
      Alles Liebe, Elena:*

      Löschen
  2. Schöner Beitrag! Sehr interessant zu lesen, denn Erfahrung mit Kontaktlinsen habe ich noch keine, da ich erst seit kurzem meine Brille regelmäßig trage. Aber dein Artikel nimmt mir ein wenig die gruselige Vorstellung vom Einsetzen :D ♥

    LG

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Danke!
      Ach, das ist gar nicht so schlimm :D. Beim Einsetzten fasst man ja nicht ins Auge, sodern hat die Linse dazwischen, das spürt man kaum :) Ich wünsch dir viel Glück, wenn du es mal ausprobierst :)
      Alles Liebe, Elena:*

      Löschen